About me

" Ich mache kleines ganz gross und helfe, schöne Momente für immer festzuhalten. "
Sandra Konzett
Sandra Konzett - Fotografin, Visagistin, Grafik und Mediendesignerin

Ich bin in der Schweiz geboren und aufgewachsen. Seit über 20 Jahren wohne ich im schönen Vorarlberg, Österreich. Als Naturliebhaberin habe ich den perfekten Ort als meine zweite Heimat gefunden. Vor meiner Haustüre fängt sozusagen die Natur an.

In meinem Studio fotografiere ich gerne Portrait (für business und privat), Familien, Newborn, Tiere und auch verrückte Sachen, eben alles, was Spass macht. Natürlich fotografiere ich nicht nur in meinem Studio.

1992 kaufte ich mir die Minolta Dynax 3xi 35mm SLR Kamera, nachdem sie auf dem Markt erschienen war. Sie ist heute noch in meinem Besitz (Bild Mitte). Im Gegensatz zu heute, war es immer eine Überraschung, welches Ergebnis nach einer Woche Entwicklungszeit zu erwarten war. Als dann die ersten Spiegelreflexkameras auf dem Markt erschienen, war ich immer noch mit meiner alten 3xi zufrieden da ich fand, die “modernen” Fotos waren qualitativ nicht wirklich besser.

2004 wechselte ich auf meine erste digitale Minolta Dynax 7D Spiegelreflexkamera. 2008 war ich stolze Besitzerin der Sony A700. Sony hatte zwischenzeitlich Minolta aufgekauft und da ich meine Objektive weiterverwenden wollte, entschied ich mich, bei Sony zu bleiben. Wie es so ist als Fotograf, braucht es stets eine neue Herausforderung. Dies brachte mich 2013 zu meiner Sony A99. Nachfolgerin ist nun die Sony A99 Mark II und Sony A9 Mark II.

Meist höre ich von meinen Kunden “Ich bin nicht fotogen, ich sehe immer komisch auf den Fotos aus”. Da kann ich nur sagen, und mein Moto ist; es gibt keine unfotogenen Menschen, es kommt darauf an, wie sie fotografiert werden. Meine Spezialität und Herausforderung.

Im Herbst 2016 habe ich mein Diplom in Grafik und Mediengestaltung erfolgreich abgeschossen. Das Erlernte, unter anderem in den verschiedenen Adobe Grafik Programmen, kommt nicht nur der Fotografie zugute sondern speziell auch der Bildbearbeitung. Im April 2018 schloss ich mein Diplom zur Visagistin / High-End Make Up erfolgreich ab.

Mein Hobby in der Fotografie ist die Makrofotografie. Ich entdeckte die Liebe zur Makrofotografie sehr früh. Es ist ein faszinierendes Seherlebnis, welches mit blossem Auge fast nicht, oder gar nicht wahrnehmbar ist. Die filigranen Flügel einer Libelle oder dessen Augen, die winzigen Details einer Raupe sind schlichtweg atemberaubend. Ich versuche, wann immer möglich, Lebewesen natürlich zu fotografieren.

Ich freue mich, meine Erfahrungen und Techniken, die ich in den vielen Jahren gesammelt habe in meinen Workshop’s weiterzugeben.

Irisfotografie …und was mich dazu bewegt hat
Mein Optiker, für den ich ab und zu fotografieren darf, hatte mich angefragt, ob ich Irden fotografieren würde, da ich mich mit Makro bestens auskenne. Seine Kunden fragen wohl des Öfteren nach dieser Art Fotografie. Warum eigentlich nicht, dachte ich mir und nutzte den Lockdown im April 2020, welche dem Covid-19 geschuldet war, um für mich das Projekt aufzugleisen. Ich habe mich der Umsetzung und Technik der Irisfotografie gewidmet. Es dauerte fast 3 Monate, um das Lichtset und den Workflow für mich perfekt auszuarbeiten, jede neue Herausforderung ist spannend. Schlussendlich ist es mir nach vielen Versuchen, Tüfteleien und Techniken so gelungen, wie ich mir das vorgestellt habe. Jede Iris ist spannend und ein Unikat und es macht Spass diese Art von Makro anzuwenden. Covid-19 hat viel negatives aber eben auch positives. Trotz Covid-19 kann mit genügend Distanz fotografiert werden.